Girokontowechsel leicht gemacht

Ein Girokonto zu wechseln erscheint vielen Kontoinhabern als zu aufwändig – weshalb sie dann lieber bei ihren bisherigen Bank und einem möglicherweise viel zu teuren Girokonto mit einem viel zu teuren Dispokredit bleiben. Dabei geht es auch anders, der Girokontowechsel leicht gemacht.

Bei der Suche nach einem neuen Girokonto kann es deshalb empfehlenswert, bei der möglichen neuen Bank nachzufragen, ob die Wechselformalitäten vielleicht von ihr übernommen werden. Heißt: Anschreiben an Arbeitgeber und all jene, von denen Geld bezogen wird und Anschreiben an alle jene, die via Lastschriftverfahren Geld bei einem abbuchen.

Diese Hilfe beim Wechseln spart dem Girokontoinhaber einiges an Zeit ein. Wir wissen nicht, welche Bank solche Hilfen beim Girokontowechsel anbieten, finden es jedoch eine gute Möglichkeit, mit wenig eigenem Zeitaufwand zu einer neuen Bank zu wechseln. Empfehlenswert ist übrigens auch, das alte Girokonto noch für eine Übergangsphase bestehen zu lassen, damit keine Einnahmen verloren gehen und auch keine Gebühren für Rücklastschriften gezahlt werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*